Imkerei und Landbewirtschaftung

Imkerausbruck/ Juni 14, 2015/ Uncategorized/ 0Kommentare

Diese neu erschienene Broschüre zeigt auf, dass Landwirtschaft und Imkerei einander brauchen. Viele – bisweilen auch etwas unkonventionelle Beiträge – bringen hoffentlich eine neue Sichtweise in diese spannende Thematik.

Mit diesen Themen haben sich die Autoren auseinandergesetzt:
„Sieh, wie sie einander füttern“
Univ.-Prof. Dr. Michael Rosenberger

„Die Vielfalt der Bienenhaltung – von den Honigjägern zu den Stadtimkern“
Dipl.-Ing. Christian Boigenzahn

„Leben von der Imkerei – Einblicke in die Erwerbsimkerei“
Josef Stich

„Ein bisschen Ökonomiekritik – Umdenken beginnt im Kopf“
Dipl.-Ing. Christian Krumphuber

„Biologische Landwirtschaft – Vorteile und Konsequenzen“
Rudi Vierbauch

„Pflanzenschutz und Bienen – Verantwortung für Tier und Produkt“
Dr. Rudolf Moosbeckhofer

„Warum Pflanzenschutz – Argumente für Sicherheit mit Verantwortung“
Dipl.-Ing. Hubert Köppl; Dipl.-Ing. Guenther Rohrer

„DroplegUL – eine zukunftsweisende Technologie für den Rapsanbau?
Dr. Klaus Wallner

„Grünlandwirtschaft – Qualitätsfutter und Artenvielfalt“
Dipl.-Ing. Peter Frühwirth

„Regionale Wildblumen als Nahrungsgrundlage für Honig- und Wildbienen“
Dr. Bernhard Krautzer; Dr. Wilhelm Graiss

„Wilde Flieger in der Agrarlandschaft“
Dr. Martin Schwarz
In dieser Art völlig neu ist die „Bewertung von ausgewählten insektenblütigen Pflanzenarten als Nahrungsgrundlage für Honigbienen, Wildbienen, Schwebfliegen und Schmetterlingen“.
Diese Liste ist als Poster der Broschüre beigelegt und kann interessierten Personen als Arbeitsunterlage dienen.

ie Broschüre „Imkerei und Landbewirtschaftung – eine spannende Partnerschaft“ ist erhältlich bei:

den Landwirtschaftskammern in den Bundesländern
Bundesbüro des Naturschutzbundes
den Imker-Landesverbänden sowie
als Download-Dokument (pdf, 6MB)

https://www.lko.at/?id=2500,2306503,,

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*